Arca Swiss Monoball P0

So, nachdem ich so einige Stativköpfe durch habe, hab ich nun scheinbar den gefunden, mit dem ich glücklich werden könnte… ;-)

Die Rede ist von dem Arca Swiss Monoball P0. Bei dem ist einiges anders als bei anderen Kugelköpfen: er steht Kopf. Normalerweise ist der Körper fest auf das Stativ geschraubt. Darin befindet sich die bewegliche Kugel. Hier ist die Kugel – ähnlich wie bei dem Novoflex Magicball – fest auf das Stativ geschraubt und der Körper beweglich darüber. Aber seht selbst:

Arca Swiss Monoball P0
Arca Swiss Monoball P0

Die Konstruktion hat den Vorteil, dass man für Panoramaschwenks nicht das Stativ mühsam in die Waage bringen muss, sondern nur der Kopf „ins Wasser“ stellen muss. Aber das war für mich nicht so relevant. Was mir gefällt: die intuitive Bedienung. Es gibt nicht drei verschiedene (aber doch ähnliche) Bedienräder, die immer in eine andere Himmelsrichtung zeigen, sondern nur das zentrale Einstellrad (das geriffelte in der Mitte). Damit lässt sich der Kopf sehr feinfühlig festziehen, dabei ändert sich der Bildausschnitt nicht mehr. Das kleine Hebelchen (im Bild oben rechts) wird nur gebraucht, wenn man die Panoramafunktion nutzen möchte. Dazu ist der Kopf auch noch gerade mal 300g schwer, hält aber auch schwere Lasten absolut sicher. Echt eine tolle Konstruktion. Ich ziehe meinen Hut vor den Schweizern. Gut gemacht!
Demnächst kommt noch eine hübsche (Arca-kompatible) Schnellwechselklemme drauf – dann ist das Ganze noch schöner zu bedienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.